Schriftgröße normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Erstmals auf dem Massener Autodrom: Sicherheitstrainings speziell für Senioren

31.01.2022

Neu auch: Trainings von März bis November jeden Sonnabend möglich

Finsterwalde. Mit einem neuen Angebot kommt die Kreisverkehrswacht Elbe-Elster e.V. in diesem Jahr den Wünschen vieler Verkehrsteilnehmer entgegen: Sicherheitstraining speziell für Senioren. „Einerseits wollen viele ältere Menschen immer länger mit ihrem Auto mobil bleiben – auch weil sie auf dem Lande wohnen, zum Einkauf oder zum Arzt ihr Auto brauchen. Andererseits steigt die Zahl der Unfälle mit Senioren an. Wir wollen den älteren Autofahrern dabei behilflich sein, ihr Fahrzeug sicher durch den Verkehr zu führen“, sagt Dieter Babbe, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster. Die Verkehrswächter stellen auch fest: „Es gibt auch immer wieder Fälle, wo der Lebenspartner altershalber oder aus Krankheitsgründen ein Auto nicht mehr fahren kann oder gar verstirbt und der verbliebene Partner zwar eine Fahrerlaubnis hat, wo aber die Fahrpraxis fehlt.“

Beim speziellen Verkehrssicherheitstraining für Senioren kann der Verein auf Bianca Bielagk zurückgreifen. Die kompetente Fahrlehrerin versteht es, sensibel und ohne Stress mit älteren Menschen umzugehen. "Wir wollen gemeinsam u.a. üben, wie man mit dem Auto rangiert und sicher in eine Parklücke einparkt, lernen, bei Gefahren rechtzeitig zu bremsen und auszuweichen. Viele, nicht nur ältere Autofahrer, wissen sehr oft gar nicht, welche Technik in ihrem Auto steckt und wie elektronische Fahrassistenzsysteme helfen können, das Autofahren zu erleichtern und altersbedinge Beeinträchtigungen auszugleichen“, hat Bianca Bielagk die Erfahrung gemacht.

So soll es am Sonnabend, den 25. Juni 2022, einen speziellen Seniorentag auf dem Verkehrsübungsplatz in Massen geben, zu dem sich Interessenten schon jetzt anmelden können – persönlich dienstags von 9 bis 11 Uhr im Büro der Kreisverkehrswacht, Finsterwalde, Tuchmacherstraße 22 (Kreismusikschule), telefonisch 03531 501901 (auch auf Anrufbeantworter), am besten per Mail unter – wir melden uns zurück. Sollte die Nachfrage so groß sein, können Sicherheitstrainings für Senioren auch an anderen Tagen stattfinden – wie übrigens auch die Sicherheitstrainings für jedermann.

Auch neu in diesem Jahr:  An allen Sonnabenden vom 19. März bis zum 19. November – also erstmals auch in der Zeit der Schulferien – können Verkehrssicherheitstrainings in Massen stattfinden, auch in der Woche.

dbe